Ausgezeichnete Bauten in Graubünden

Für die Auszeichnung waren Bauten zugelassen, die seit der letzten Ausschreibung von 2013 in Graubünden fertiggestellt worden sind, dazu Projekte aus den Jahren 2009 bis 2013, die nicht bereits an der letzten Austragung teilgenommen haben. Bei der diesjährigen Austragung wählte eine fünfköpfige Jury unter 117 eingegebenen Projekten sechs Auszeichnungen und acht Anerkennungen aus (siehe Bildergalerie). 

Alle rangierten Projekte sind bis 19. November in einer Ausstellung in der Stadtgalerie Chur zu sehen. Öffnungszeiten: Mo–Fr 16–18 Uhr, Sa/So 12–16 Uhr.
 

Auszeichnungen

Neues Atelier Zumthor Haldenstein, 2016
Atelier Peter Zumthor & Partner, Haldenstein

Wohnhäuser Im Winggel Haldenstein, 2017
Norbert Mathis, Chur

Alters- und Pflegeheim Neugut Landquart, 2016
Joos & Mathys Architekten und Schmid Schärer Architekten, Zürich

Clavadeira – ORIGEN Wintertheater Riom, 2015
Gasser, Derungs Innenarchitekturen, Chur/Zürich

Ovaverva Hallenbad, Spa und Sportzentrum St. Moritz, 2014
Bearth & Deplazes, Chur und Morger + Dettli, Basel

Gasthaus am Brunnen und Türalihuus Valendas, 2014
Gion A. Caminada, Vrin (Gasthaus)
Capaul & Blumenthal Architects, Ilanz/Glion (Türalihuus)

Anerkennungen

Erweiterungsbau Bündner Kunstmuseum Chur, 2016
Barozzi / Veiga GmbH, Barcelona

Mehrfamilienhaus La Contenta Domat/Ems, 2015
Aita Flury, Zürich

Weingut Davaz Fläsch, 2017
atelier-f architekten, Fläsch

Nordic House – Biathlon Arena Lenzerheide Lantsch/Lenz, 2016
Pablo Horváth, Chur

Gemeindehaus Pany, 2016
Pablo Horváth, Chur

Raiffeisen Arena Crap Gries Schluein, 2015
Jan Berni, Ilanz und Georg Krähenbühl, Davos

Baghetg da menaschi cun ustrietta Davos Munts Vattiz, 2015
Capaul & Blumenthal Architects, Ilanz/Glion

Viamala-Besucherzentrum und Doppelbrücke Viamala-Schlucht, 2014/2017
Iseppi Kurath GmbH, Thusis (Besucherzentrum)
Conzett Bronzini Partner AG, Chur (Doppelbrücke)

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv