Fachbereichsleiter/in Wasserbau und Siedlungsentwässerung

Unsere Auftraggeberin
zählt zu den führenden Schweizer Dienstleistungsunternehmen auf dem Gebiet des Bauingenieurwesens. Öffentliche und private Auftraggeber verlassen sich auf die Fachkompetenz und Zuverlässigkeit dieses leistungsstarken Projektpartners. Im Rahmen einer Nachfolgeplanung suchen wir für die Geschäftsstelle in der Ostschweiz eine/n führungserfahrene/n

Fachbereichsleiter/in Wasserbau und Siedlungsentwässerung

Die Hauptaufgaben
Sie sind ergebnisverantwortlich für Ihren Fachbereich und führen die Ihnen unterstellten Projektleiter in personeller und fachlicher Hinsicht. Nebst diesen Organisations- und Führungsaufgaben betreuen Sie Aufträge, Mandate und Projekte mit Schwerpunkt Wasserbau, Hochwasserschutz, Siedlungsentwässerung von der Konzeption bis zur Realisierung. Als Bereichsleiter vertreten Sie das Unternehmen gegen aussen, pflegen Kundenkontakte und akquirieren Aufträge. Zudem befassen Sie sich mit der strategischen Weiterentwicklung des Fachbereichs.

Das Anforderungsprofil
Vorausgesetzt wird ein Studium als Bau- oder Umweltingenieur/in mit Vertiefung im Fachbereich Wasserbau/Siedlungsentwässerung sowie mehrjährige Praxis in der Projektleitung. Kenntnisse der CH-Baunormen sind zwingend. In persönlicher Hinsicht überzeugen Sie durch Ihre Führungsqualitäten und eine teamorientierte Arbeitsweise. Sie sind kontaktfreudig und besitzen Verhandlungsgeschick. Anspruchsvolle Situationen kennen Sie aus Ihrer beruflichen Vergangenheit und gehen konstruktiv damit um.

Das Angebot
Eine Kaderposition mit Entwicklungsperspektiven. Das erfolgreiche, etablierte Unternehmen bietet Ihnen beste Rahmenbedingungen für Ihre langfristige berufliche Zukunft. Die Projekte sind anspruchsvoll und Sie haben entsprechenden Handlungsspielraum. Eine gründliche Einarbeitung ist gewährleistet und ein motiviertes Spezialisten-Team freut sich auf Sie.

Ihre Kontaktperson
Pietro Volpe freut sich auf Ihre Bewerbung (p.volpe@job-online.ch). Für Diskretion und Kompetenz bürgt unser Name.

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv