Exposed Architecture

Buchbesprechung

«Exposed Architecture» bietet einen Überblick über die Arbeit junger zeit­genössischer Architekturbüros in Latein­amerika, der in Zusammen­arbeit mit LIGA, Space for Architecture in Mexiko-Stadt, entstanden ist. LIGA ist eine 2011 gegründete un­abhängige Initiative zur Verbreitung von zeitgenössischer lateinameri­kanischer Architektur mittels verschiedenster Veranstaltungen wie beispielsweise Ausstellungen und Konferenzen, aber auch durch Pub­li­kationen.

Der erste Teil ist zwölf Ausstellungen in den Räumen von LIGA gewidmet, die von Büros aus Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Peru, Uruguay, Venezuela und Portugal eingerichtet wurden. Das Kapitel «Interludes» stellt szeni­sche Interventionen vor, die teils in den Räumen von LIGA und teils in Architekturbüros inszeniert wurden. Der dritte Teil setzt thematische Schlaglichter zu Praxis und Ästhe­tik des Architekturschaffens in Südamerika. Neun Essays und ein ­Interview beleuchten wichtige ­As­pekte und Leitbegriffe vor dem Hintergrund der anspruchsvollen Architekturproduktion in der Re­gion und ihrer Vermittlung.

Angaben zur Publikation

Isabel Abascal, Mario Balleste­ros (Hrsg.): Exposed Architecture. Exhibitions, Interludes and Essays. Park Books, Zürich 2018. Englisch/ Spanisch, 312 Seiten, 77 farbige und 61 Schwarz-Weiss-Abb., 18 × 23 cm, ISBN 978-3-03860-082-4, Fr. 29.–

Bücher bestellen

Schicken Sie Ihre Bestellung unter Angabe Ihrer Postadresse an leserservice@tec21.ch. Für Porto und Verpackung werden pauschal Fr. 8.50 in Rechnung gestellt.

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv