Effegibi: Trennung von Sauna und Hamam

Hella Schindel Architektur, Redaktorin TEC21

Das Konzept der italienischen Desig­ner Rodolfo Dordoni und Michele Angelini basiert auf einer räum­lichen Trennung von Sauna und Hamam innerhalb einer gemeinsamen räumlichen Struktur. Die Ausstattungen, die in der Sauna aus Massiv­holz, im Dampfbad aus weis­sem Corian sind, unterstreichen den spannungsvollen Kontrast. Ausgeklügelte Techniken für den Wassertank – Stichwort Kalkablagerung – und die Ventilation, die elektronisch auf den Türsensor ­reagiert, schonen Ressourcen und Materialien. Und dabei sehen die diversen Varianten ausgesprochen edel aus.

Effegibi | I-47522 Borello di Cesena | www.effegibi.it

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv