Dritter eco2friendly-Award für digitalSTROM

digitalSTROM erhielt jetzt den eco2friendly-Award. Der Smart-Home-Anbieter durfte den wichtigen Publikumspreis bereits zum dritten Mal in Folge entgegennehmen. Die Initiative eco2friendly richtet sich an Elektroinstallateure, Architekten, Planer und Bauherren mit dem Ziel, innovative, nachhaltige Elektroinstallationslösungen im Gebäudebereich zu fördern.

Das Schweizer Fachmagazin eco2friendly zeichnet jedes Jahr Unternehmen aus, deren Ziel es ist, Bauherren mit einer energieeffizienten Elektroinstallation ein komfortables Wohlfühl-Heim zu bieten. Im Rahmen der Messe ineltec in Basel wurde der Preis Mitte September 2013 übergeben.

«Dass die Elektriker und Planer uns nun zum dritten Mal gewählt haben, macht uns sehr stolz und zeigt, dass die Flexibilität des digitalSTROM-Systems ermöglicht, immer wieder neue, nachhaltige und energieeffiziente Applikationen auf den Markt zu bringen», sagt Martin Vesper, CEO des deutsch-schweizerischen Unternehmens aizo AG, das die digitalSTROM-Komponenten entwickelt und herstellt.

Der Preis ist bereits die zweite Auszeichnung für digitalSTROM in diesem Jahr. Im Juli erhielt das Unternehmen im Vorfeld der IFA den PREVIEW-Award «Medienpreis für Innovation 2013». Dank der Smart Home-Lösung verfügen elektrische Geräte, Taster und die Haustechnik über eine eigene Intelligenz und können sich einfach über die bestehende Stromleitung vernetzen. Sie ordern Dienstleistungen oder Ersatzteile nach Bedarf, geben Feedback über Status und Energieverbrauch oder Wartungsintervalle. Eine intelligente Lüsterklemme mit integriertem Chip ist die Basis dieser patentierten Innovation.

aizo AG | 8952 Schlieren | www.digitalstrom.com

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv