Dialoge in Berlin

Am 8. Februar startet in der Schweizerischen Botschaft in Berlin eine Reihe, die dem Dialog zwischen Schweizer und Berliner Architekten gewidmet ist. Initiator ist der Bund Deutscher Architekten (BDA) mit Unterstützung des SIA. Zwölf Architekten aus drei Generationen treffen aufeinander.

Den Auftakt machen Raphael Frei von Pool Architekten aus Zürich und Donatella Fioretti vom Berliner Büro Bruno Fioretti Marquez Architekten. Weitere Dialoge finden am 16. März, am
6. und 27. April sowie am 25. Mai in den Kunst-Werken Berlin und am 16. Juni in der dortigen BDA-Galerie statt − neben anderen mit den Gesprächspartnern Sebastian Lippok und Johanna Meyer-Grohbrügge, Armando Rui­nelli und Thomas Kröger.

Im zweiten Teil der Dialoge wird das Publikum einbezogen. Beginn ist jeweils um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Für das Eröffnungsgespräch in der Schweizerischen Botschaft ist bis 4. Februar eine Anmeldung per E-Mail an ber.events@eda.admin.ch erforderlich. Das vollständige Programm findet sich unter: www.bda-berlin.de/aktuelles

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv