Tsuyo­shi Ta­ne: Ar­chaeo­lo­gy of the Fu­ture

Publikationsdatum
14-10-2020

Im Zentrum dieser monografischen Schau steht der kreative Prozess des 1979 geborenen Japaners Tsuyo­shi Ta­ne, der seit 2017 in Paris das Atelier Tsuyoshi Tane Architects führt. Nachdem die Schau bereits in Tokio und São Paulo zu sehen war, wird sie nun – aktualisiert und erweitert – erstmals in Europa gezeigt. 

Welche Rolle spielt die Architektur als Vermittlerin zwischen der Vergangenheit und der Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Architekt Tsuyoshi Tane in seinem Werk. Jedem Projekt seines Ateliers geht eine intensive Recherchephase voran, in der das Gedächtnis eines Ortes freigelegt wird, um es in die Konzeption einfliessen zu lassen: eine Methode, die Tane als «Archäologie der Zukunft» bezeichnet.

Der Architekt wird seine Arbeit zudem an zwei Veranstaltungen persönlich vorstellen: Am 26. November 2020 erläutert er seine Methode anlässlich seines Vortrags «Archaeology of the Future» (19 Uhr, Ackermannshof, Basel), am 4. Februar 2021 spricht er mit Emanuel Christ (Christ & Gantenbein) und Catherine Gay (GayMenzel) über das Thema «Context, Pretext, Subtext» (19 Uhr, SILO by TALENT, Basel).

17. Oktober 2020 bis 28. Februar 2021
S AM Schweizerisches Architekturmuseum, Basel
www.sam-basel.org

Verwandte Beiträge