Re­fle­xi­on über Bau­kul­tur

Fachveranstaltung «Denkraum für Baukultur»

Fachleute aus verschiedenen Bereichen der Baubranche reflektieren das Thema Baukultur. Der Anlass fand im Tanzwerk101 in Zürich statt.

Publikationsdatum
01-09-2015
Revision
08-10-2015

Anlässlich ihres bevorstehenden 50. Geburtstags präsentiert sich die Verlags-AG der akademischen technischen Vereine im neuen Kleid und mit einem neuen Namen. Als «espazium – Der Verlag für Baukultur» will der Verlag weiterhin einen vertieften Dialog zur Baukultur unter Planerinnen und Planern leisten – mit seinen drei Publikationen und einer neuen Website im Spätherbst 2015. Der neue Name zeige auf den ersten Blick die neue Ausrichtung des Verlags auf neue Bereiche verdeutliche und helfe, nach aussen zu tragen, so Verlagsleiterin Katharina Schober. In Zukunft sollen kritische Fragen zur Baukultur zunehmend an Fachveranstaltungen diskutiert werden. Den Anfang macht die Tagung vom 1. September 2015 – die Auftaktveranstaltung für weitere Diskussionen mit fünf Referaten zum Thema (siehe Bildergalerie). Der nächste Anlass findet im Januar 2016 an der Swissbau in Basel statt.

Verwandte Beiträge