Advertorial

Back­stein er­setzt teu­re Tech­nik

Das Bürogebäude «Emmenweid 2226» in Emmenbrücke LU wird weder beheizt noch gekühlt – und doch liegt die Raumtemperatur ganzjährig in einem komfortablen Bereich. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet das Backstein-Mauerwerk mit seiner hohen thermischen Speicherfähigkeit.

Publikationsdatum
01-10-2021

Wer mit Backstein baut, profitiert von verschiedenen Vorteilen. Backstein kann energieintensive Technik ersetzen und ist kreislauffähig, was ihn zu einem ökologischen Baumaterial macht. Er ist auch wirtschaftlich attraktiv, weil er preiswert und gleichzeitig sehr langlebig ist. Seine natürlichen Eigenschaften begünstigen zudem ein gesundes Raumklima, denn Backstein ist ungiftig und feuchteregulierend. Nicht zuletzt bringt er dank der Ressourcengewinnung und Herstellung im Inland lokale Wertschöpfung.

Lowtech statt teurer Technik

Illustrieren lassen sich die Vorteile von Backstein anhand des 2018 fertiggestellten Bürogebäudes «2226 Emmenweid» im luzernischen Emmenbrücke. Die Immobilie benötigt im Winter keine Heizung und im Sommer keine Kühlung. Es war das Ziel der Architekten von Baumschlager Eberle, mit möglichst wenig Technik ein ausserordentlich hohes Mass an Komfort zu erreichen. Der Name des innovativen Projekts nimmt darauf Bezug: Im Gebäude herrscht das ganze Jahr über eine Temperatur zwischen 22 und 26 °C. Der Blick hinter die Kulissen zeigt, wie dieses Lowtech-Konzept ohne aufwendige Gebäudetechnik möglich wurde.

Speichermasse dank Backstein

Ein wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist die massive Konstruktion mit einem 80 Zentimeter dicken Zweischalen-Mauerwerk aus Backstein. Es besteht aus Hochlochziegeln ohne integrierte Dämmung, deren thermische Masse die Innentemperatur stabilisiert. Statische Ziegel mit einem U-Wert von 0,34 W/m2K bilden die innere Schale, isolierende Ziegel mit einem U-Wert von 0,24 W/m2K die äussere. Damit erreichen die Aussenwände insgesamt einen U-Wert von rund 0,15 W/m2K. Eine 20 mm dicke Mörtelfuge hält die beiden Schalen zusammen, die innen wie aussen mit einem Kalkputz versehen sind. Die Konstruktion des Gebäudes stellt sicher, dass wenig Wärme durch Wände und Decken entweicht und möglichst viel Wärme in der Speichermasse gebunden wird. Das Beispiel zeigt: Backstein ist ein nachhaltiges Produkt mit vielfältigen Qualitäten.

Mehr Informationen auf www.ziegelindustrie.ch – der Ton macht den Charakter.