BIM-Merkblatt genehmigt

Giuseppe Martino Leiter Fachbereich Normen beim SIA

Die Zentralkommission für Normen (ZN) hat an ihrer Sitzung vom 12. September 2017 in La Neuveville (BE) die Normen SIA 279 Wärmedämmende Baustoffe und SIA 281 Kunststoff-, Bitumen- und Ton-Dichtungsbahnen zur Publikation freigegeben. Sie hat weiter das Merkblatt SIA 2051 Building Information Modelling (BIM)Grundlagen zur Anwendung der BIM-Methode zur Publikation freigegeben. Dieses Merkblatt richtet sich primär an Architekten, Ingenieure und Fachplaner, aber auch an Auftraggeber und Betreiber von Bauwerken.

Adressaten sind also vor allem Fachleute, die sich schon mit der Thematik des digitalen Planens und Bauens beschäftigen. Hauptziel des Merkblatts ist, eine gemeinsame Verständigungsgrundlage für die Anwendung der BIM-Methode zu schaffen. Es unterstützt die Einführung und Umsetzung der BIM-Methode im Planungsprozess; dabei richtet es sich nach der Methodik der Projektphasen der Norm SIA 112 Modell Bauplanung. Es definiert ferner Begriffe und beschreibt eine mögliche Prozessorganisation. Eingegangen wird auch auf die modellbasierende Zusammenarbeit und die entsprechenden Rollen der Planungspartner.

Gegen diese Freigaben zur Publikation kann bis 6. November 2017 Rekurs beim Vorstand des SIA eingereicht werden. Die Kommission hat ausserdem den Projektstart für die Revision der Norm SIA 384/6:2010  Erdwärmesonden freigegeben. Seit der Publikation der Norm im Jahr 2010 haben die Anwendungen von Erdwärmesonden stark zugenommen. Hauptgrund für die Revision der bestehenden Norm ist, dass in der Praxis mehr Projekte mit grösseren Erdwärmesondenfeldern – die Norm SIA 384/6:2010 deckt nur Anwendungen bis vier Erdwärmesonden ab – und Situierungen in dicht überbauten Gebieten realisiert werden.

Abgesehen von der fehlenden normativen Grundlage sind bei diesen Anlagen auch die langfristige Gewährleistung der Funktionsfähigkeit und die energetische Effi­zienz fraglich. Deswegen ist eine Revision der Norm SIA 384/6:2010 dringend geboten. 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv