Über Städte und Architekturen

Die Lektüre dieses Grundlagenbands lohnt sich schon allein we­­gen eines Satzes zur Qualität von Ver­irrungen in der Stadt: «Da müssen Strassennamen zu dem Irrenden so sprechen wie das Knacken trockner Reiser und kleine Strassen im Stadt­innern ihm die Tageszei­ten so deutlich wie eine Bergmulde wider­spiegeln.» Ursprünglich für die Veröffentlichung in Tageszeitungen gedacht, handelt es sich bei den hier versammelten Texten eher um lebendige Ortsbeschreibungen und erst in zweiter Linie um Architektur­betrachtungen. Geografisch sortiert von Berlin über Paris und anschlies­send von Süd nach Nord kann der Leser seine Gedanken mit Walter Benjamin spazieren führen. Ein Bildteil mit zeitgenössischen Ansichtskarten, die Benjamin verschickt oder gesammelt hat und die manchen seiner Texte zugrunde liegen, schliesst sich an. Als reisender Zeitzeuge des «Neuen Bauens» zu Beginn des 20. Jahrhunderts beobachtet er die Wirkung traditionel­ler und moderner Städte auf ihre Bewohner.

Deutsches Architektur Jahrbuch 2018 / German Architecture Annual 2018
DOM Publishers, Berlin, 2018. Yorck Förster, Christina Gräwe, Peter Cachola Schmal (Hg.)
220 × 280 mm, 256 Seiten, 330 Abbildungen.
​ISBN 978-3-86922-650-7 (Deutsch / Englisch)

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv