Pictures from Italy

Die Auseinandersetzung mit der Formensprache italienischer Bauten und Baumaterialien ist integraler Bestandteil des Werdegangs und Wirkens von Christoph Gantenbein. In den frühen Berufsjahren reiste er zusammen mit seinem Büropartner, Emanuel Christ, zwei Monate lang durch Italien: Eine Erfahrung die beide nachhaltig geprägt hat.

Im Vortrag erörtert er die Beziehungen zwischen historischer Architektur und der heutigen Zeit. Er präsentiert Projekte, die in ihrer Einmaligkeit immer auch Fragen zu grundlegenden Qualitäten und damit auch dem Wesen der Architektur aufwerfen. Der 2016 fertiggestellte Erweiterungsbau des Kunstmuseums Basel mit der monumentalen Treppenstiegen in italienischem Bardiglio-Marmor und der Backsteinfassade versinnbildlicht diesen Dialog von 2000 Jahren Architekturgeschichte.

Dabei geht es nicht nur um Entwurf und Ästhetik allein, sondern um ein Thema welches moderner nicht sein könnte: «Nachhaltigkeit am Bau». Welche Materialien und Formen behalten ihren Nutzen und Wert über die Jahrhunderte bei? Dieser Frage sind Christ & Gantenbein auch an der Architekturbiennale 2016 in Venedig mit der Installation «More than a hundred years» nachgegangen.

Ort: Schweizer Baumuster-Centrale Zürich
Weitere Infos: www.baumuster.ch

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv