Baukultur als neue Kulturdisziplin

Der Runde Tisch Baukultur Schweiz hat im April das Positionspapier «Baukultur als Kulturdisziplin. Erwartungen an die Bundesstrategie Baukultur» verabschiedet. Der Zusammenschluss spricht sich dafür aus, ein breites Bewusstsein für Baukultur in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung zu schaffen. Das Bundesamt für Kultur müsse sich für die neue Kulturdisziplin stark machen, auch im Rahmen des Dialogs mit Kantonen und Städten. Ausserdem seien die normativen Grundlagen und Förder­instrumente in allen raumwirksamen Politikbereichen so zu gestalten, dass sie die Baukultur stärken.

Der Runde Tisch fordert u. a., die Forschung zu stärken, die baukulturelle Vermittlung und nationale Baukulturpreise zu fördern. Neben dem SIA tragen 14 weitere Institutionen aus den Bereichen Planung, Bau, Kultur, Hochschulen sowie Heimatschutz und Denkmalpflege das Positionspapier mit.

Hier gehts zum Download des Positionspapiers.

 

 

 

Verwandte Beiträge

ARCHIV: Die Ausgaben seit 2013

Abonnieren Zum Archiv